Aachen: Staatsanwaltschaft überprüft Wahl zum Aachener Integrationsrat

Aachen: Staatsanwaltschaft überprüft Wahl zum Aachener Integrationsrat

Die Stadt Aachen hat nun die Staatsanwaltschaft eingeschaltet, nachdem sie bei einer intensiven Überprüfung von Unterlagen zur Wahl des Integrationsrates der Stadt Aachen am 7. Februar Indizien vorgefunden hat, die auf Unregelmäßigkeiten schließen lassen.

Die Stadt hatte die Prüfung veranlasst, nachdem zwei an der Wahl beteiligte Listen Einspruch gegen die Gültigkeit der Wahl eingelegt hatten.

Konkret geht es um die Vermutung, dass Unterschriften zur Beantragung der Briefwahlunterlagen nicht mit denjenigen der zugehörigen Wahlscheine übereinstimmen. Sollte sich der Verdacht bestätigen, wird der Wahlprüfungsausschuss über die Gültigkeit der die Wahl entscheiden.