1. Lokales
  2. Aachen

Aachen: St. Josef: Zehn Jahre später „ist die Kirche komplett“

Aachen : St. Josef: Zehn Jahre später „ist die Kirche komplett“

„Gott vollendet das, was in uns unvollendet geblieben ist“: Während Pfarrer Martin Frohn ein Leben nach dem Tod den Besuchern des Requiems, die um einen Menschen trauern, am Abend von Allerseelen (Mittwoch) zum Trost mit auf den Weg gab, konnte er die Vollendung der Grabeskirche am Adalbertsteinweg schon im Hier und Jetzt verkünden. Zehn Jahre nach der Eröffnung von St. Josef als Grabeskirche „ist die Kirche komplett“.

aNhc dre niaSrugen dse cahsDe udn des lbwösGee oewsi rde Alngeufltus lreal tnseUenlern glti sda bsnedoereins hauc frü end :rrluAatma irHe wenurd elzuztt nfüf Fsneetr hnac eSzzink sed ialtoranetnin ntbankeen ürntklsaGsesl eoosPrrsf diugLw acrhhatffS sau osflAdr ba.inegetu

Er taeht in ned 179er0 Jahrne chson lela nernaed senerFt ni .St sfoeJ tttgelse.a umZde uedwr irneth dme Atrla eni usbArennhnec tiitnselrla wir( .ibt)tcrheeen „ieD cebkhrGrsiae hta sihc als eutg eIed ltlureh,eg“sesat tgaes nhroF ni resein Pdretig mti neielalavrbzhrhoc eFurde ürbe sda scfGtaheef.

sDas dei egnsuL uz lreleelAens aetrcneueghs eenin exTt usa usal‘uP wemietz erBfi an eid etrrKnioh ,aovsrh tasspe ronhF da cinht os .etrhc ibhStrec dre sletpAo ,odhc sdsa se eeuhvorzzni ies, sad iseidchr bnLee und edn bLie uz nserlv.sae mr„uWa beeln riw dann “r?eaübu,hpt rgefat Fnrho die hlhecziar ensneenrihec eBscerhu rde efcsietnlh eses.M D„ie azeng Bible tsi ndoav etägpr,g assd oGtt ned nMechs las zeGnas fafechsegn ta.h Mit ,rröpKe tiGes nud ee.leS reUsn jeirtzge ebiL sti nseuer ihtgökecMil, nus “dseruüz.nkcua

mZu iiBsleep mti mov prKeör eregertuz i.uMsk Das meühnrba üfr die eMses itm iteiecLfrh rde orCh St. iauseutnrL iowes tnagiOrs niwhaKa Deji rneut dre ingeLtu nov Goegrr ebuJ tim krWnee von lFiex tdeodnhos.ll-sMnarhBey Hscsehmilmi fau dnreE oeanssguz — umz oTsetr rde dnrereanTu udn sal Apnnros üfr edi eeGatltrs edr eetrnwa.Gg