Aachen: Spur der Verwüstung: Mehrere Autos gerammt

Aachen: Spur der Verwüstung: Mehrere Autos gerammt

Für eine Spur der Verwüstung hat am Samstagmorgen ein Autofahrer auf der Oppenhoffallee gesorgt. Der 22-jährige Mann hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und rammte gleich mehrere andere Autos. Ernsthaft verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Der Autofahrer war auf der Oppenhoffallee stadtauswärts unterwegs, als er auf Höhe der Viktoriaallee zunächst einen anderen Wagen streifte und die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Er rammte auf seinem Weg gleich mehrere weitere Autos.

Der Unfallverursacher war betrunken und flüchtete zunächst vor der Polizei. Die Oppenhoffallee war große Teile des Samstags zwischen Viktoriaallee und Bismarckstraße in Fahrtrichtung stadtauswärts gesperrt.

Den entstandenen Gesamtschaden schätzt die Polizei auf rund 35.000 Euro. Den Führerschein des Unfallfahrers hat die Polizei bereits beschlagnahmt. Außerdem kommt eine Anzeige wegen trunkenheit am Steuer mit Unfallfolge auf ihn zu.

(luk)
Mehr von Aachener Zeitung