Aachen: Sprung aufs das Siegerpodest?

Aachen: Sprung aufs das Siegerpodest?

Seit März 2014 drehen André Dumont (Bass), Christian Molls (Gesang, Keyboards), Niklas Dammers (Gitarre) und Schlagzeuger Helge Liepertz ihre Lautstärkeregler auf zehn: The Dirty Minds rocken Aachen.

Im Vordergrund steht dabei die Verschmelzung ihrer musikalischen Vorlieben zu einem eigenen, authentischen Stil. Außerdem gehört eine große Portion Spaß untrennbar mit zu den Grundvoraussetzungen, sich dauerhaft in der Musikszene zu etablieren.

„Wir wollen live spielen, so oft es geht“, sagt Sänger und Keyboarder Christian Molls. Innerhalb der ersten sieben Monate seit Gründung haben sich die The Dirty Minds in die Herzen vieler Mitschüler, Kommilitonen und Live-Musik-Fans gespielt und in bisher dreizehn Auftritten eine ansehnliche Fan-Basis angesammelt. Dabei war es laut Bassist André Dumont dienlich, dass die Formation am Brander Band-Contest teilgenommen hat und bis ins Finale vorgedrungen war.

Gleiches streben die vier Youngster jetzt auch beim bundesweiten Musik-Contest „Toys2Masters“ an, bei dem sie sich schon bis ins Halbfinale vorgekämpft haben. Es findet am Freitag, 10. Oktober, in der Bonner Harmonie statt. „Wir nutzen als Neueinsteiger die Möglichkeit, im Rahmen von Wettbewerben vor vielen Menschen zu spielen, musikalisch Zeichen zu setzen und viel zu lernen“, blickt Christian Molls auf den kommenden Freitag. Wie vor dem Viertelfinale wollen sie wieder einen Bus chartern, um sich die Unterstützung ihrer Fans zu sichern. Im Rahmen des Contests „Toys2Masters“ waren die Jungs erstmalig im Tonstudio und haben mit „Circle Run Together Break“ und „Give Us Rock‘n‘Roll“ zwei Songs professionell aufgenommen. Jetzt peilt die junge Band den Sprung aufs Siegerpodest an...

(gsi)
Mehr von Aachener Zeitung