1. Lokales
  2. Aachen

Sprecherkreis der Stadtschulpflegschaft Aachen stellt sich vor

Kostenpflichtiger Inhalt: Stadtschulpflegschaft : Sie wollen sich lieber aktiv einbringen statt zu meckern

Wenn Heiko Winklers Sohn Schwierigkeiten in der Schule hat, dann geht er manchmal auf seinen Vater zu, blickt ihn auffordernd an und sagt: „Papa, regel das mal!“ In der Regel gibt Winkler diese Aufforderung an seinen Sohn zurück und verweist ihn an den Klassenlehrer beziehungsweise die Klassenlehrerin. Manchmal kommt er allerdings ins Grübeln. Und fragt sich, ob er nicht doch versuchen sollte, „das“ zu regeln. Und zwar auf einer Ebene, die über die eigene Schule hinausgeht: der Stadtschulpflegschaft.

sasD das tgEmannege ovn rtEenl hcnit an erd artKneslüs et,dne nrodens ies ivatk am ecSsnlwehu netkimiwr nöknen dun o,lnles tis im tcgleueszSh rt.eefsbenchsgei dnU edmzortt oßsnte klrenWi nud senei eetsttrriMi reimm ewderi afu frgeadne B,ikcel ewnn eis sgaen, sdas esi elgirediMt sed eeiphersSrrckse erd dlsapgcSttffhhsclatue S(PS) nsid.

Als eeüoseetrrgbdn ueiGmmr its eid SSP ein eflieiwlirrg uassnleZmusmsch alrel lesflhfccpueStngha asu aleln ne.hocflurSm dJee lc paglu–sShffceth die ettsenrrgteenIvunsre lrlea nElret nreie uhec S–l nnak eegteieDlr in die eaminl mi raJh ftntinedsaedt gindegvialerMrmtelmsu netden:sen von dre cuurnhdlGes übre eid ctushulaHpe sib zmu .uysimGmna duemZ niednf rnTffee ni dne tneprnpUergu rde gjeweilein fluhcnremoS at.tts Wr„i wollen nenei uerdegrnmeübliehsrocffn tscuahsAu nash,e“fcf gats ieetDr eon,hCn erd Dtrelt­aäs“seeisnt „l im kirSrshprceee sad saymunGim .rvtttire Udn sad beeg es, tsga no,hnCe ni sedeir ormF htthlccäsia nru auf eetbln.nerEe

Für noe,nCh Wlnkire nud heri rsMrtettiie ehtts t:fse iSe wllone hcis genirienbn tsatt uz emrcekn. Denn iesnrtesie lfehe eib hptlouclshiceisn tdgEneecuninhs otf ien sigeserw genptaGer zu ikPltio dun rultg.wnaVe enidsAsreetr lonwel esi uhac uaf ebErnetleen mrhe ntäVrnedsis üfr ssewgie oersePsz und ethwenkeSriigic eshnfacf. dnU rwaz iednm esi fagnharnec nud die nrtoAwent in ied ftneclsahrEt eganrt. eiW eisth taew rde kletelua natdS im Begzu auf ide rückehkR zum iAutbr acnh eunn nareJh (G9) a?us iWe ivlee tlecäzhuzis eRumä erdnwe b?gtöiten nUd eienrwinf knna ied tsurgrvstoangieMg na lenhcuS roolieeprtssisinaf dun vserrebets dwe?nre Rnud eni zntueDd sdeire gnreaF benha edi nvtrrtltreeeEre .mletgmase Nhseätc Whoce lnweol esi eis ueinctnheSrnezld Ssnauen heirScw dun encihrHi zBö,rt Litere sed cehberisaFch riKned, genJud und ,eSulch ntslee.l

aeDbi slltte inkl,eWr red edi SSP asl rhdancigukes rügrBe cuah im hSucsulsscusha etirrt,vt t:esf Wi„r lloenw nsu cthni hmre in sogcdaigähep eopezKtn ,nrbeginine asl uns tze.suh“t hocD sie nofhef o,cshn an rde ine edor deeannr Steell cauh e“lnwstr„ eage zu kennön.