Spenden der Aktion für das Kindermissionswerk gehen nach Peru

„Christus mansionem benedicat“ : Sternsinger bringen der Lokalredaktion den Segen

Rund 20 kleine Könige und Königinnen haben der Lokalredaktion die Aufwartung gemacht, um den Segen „Christus mansionem benedicat“ (Christus segne dieses Haus) zu bringen und ein Schildchen mit der Aufschrift „20*C+M+B+19“ an die Redaktionstür zu heften.

Dabei waren die Caspars, Melchiors und Balthasars der Pfarre St. Severin Eilendorf nur ein kleiner Teil von den rund 90 Sternsingern, die in den letzten Tagen durch Eilendorf und Rothe Erde gezogen sind, um auch dort Gottes Segen in die Haushalte zu bringen.

Die Redaktuere, Fotografen und Mitarbeiter der Lokalredaktion bedankten sich für den Besuch mit einer Spende, die das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ in diesem Jahr speziell für Projekte in Peru einsetzen werden. Dazu gab es noch reichlich Süßigkeiten, die die Sternsinger unter allen Mädchen und Jungen aufteilen werden, die in diesem Jahr als kleine Könige in Eilendorf und Rothe Erde unterwegs waren und sind. Denn in der kommenden Woche besuchen sie noch die Schulen in ihrem Bezirk. 

(hr)
Mehr von Aachener Zeitung