Aachen: Spende: Soldaten sportlich für Lebenshilfe unterwegs

Aachen: Spende: Soldaten sportlich für Lebenshilfe unterwegs

Zum vierten Mal haben Soldatinnen und Soldaten der Technischen Schule des Heeres der Bundeswehr in Aachen eine Auszeichnung für ihr sportliches Engagement erhalten. Im Rahmen des bundesweiten Sportabzeichen-Wettbewerbs 2012 der Sparkassen-Finanzgruppe belegte die Heeresschule in der Kategorie Unternehmen den 5. Platz.

Den mit 2000 Euro dotierten Geldpreis spendeten die Preisträger der Lebenshilfe. „Ich kenne viele Menschen, denen es gut geht. Aber dieses Geld ist für jene, die es nicht so einfach haben“, erklärte der Kommandeur der Schule Michael Hochwart bei der Übergabe des Schecks an Ulla Schmidt.

Die Bundesvorsitzende der Lebenshilfe wertete die Spende als wichtigen Beitrag, Teilhabe von Menschen mit körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen zu gewährleisten.

Details, was mit dem Geld geschehen soll, verriet Norbert Zimmermann, Geschäftsführer der Lebenshilfe-Werkstätten: „Wir werden es in den Bau eines Aktivitätenparks bei den Werkstätten in der Neuenhofstraße investieren.“

Dazu würde das Außengelände umgebaut und Geräte wie etwa eine Rollstuhlschaukel angeschafft. Ziel sei eine aktive Pausengestaltung, an der alle Beschäftigten teilnehmen könnten.

Für den Sportabzeichen-Wettbewerb in diesem Jahr können sich noch bis zum 31. Dezember Schulen, Sportvereine und Unternehmen unter www.sportabzeichen-wettbewerb.de anmelden. Die Sparkasse Aachen veranstaltet zusätzlich zum bundesweiten Wettbewerb einen lokalen Wettkampf für Schulen in der Region. Infos dazu im Internet unter der Adresse www.sparkasse-aachen.de/sportabzeichen.

Mehr von Aachener Zeitung