Aachen: Spannende Einblicke in die große Vielfalt der Kunst

Aachen: Spannende Einblicke in die große Vielfalt der Kunst

Wenn 61 Künstler an einer Ausstellung mitwirken, dann verspricht dies jede Menge verschiedener Eindrücke. Wenn die Ausstellung dann sogar noch ohne konkretes Thema daherkommt, dann kann das entweder in purem Chaos, oder in absoluter Vielfalt enden, die dem Betrachter zeigt, wie breit das Spektrum der Kunst gefächert ist.

Letzteres ist traditionell bei der Jahresausstellung des BBK (Bundesverband bildender Künstler) der Fall. Von den 154 Mitgliedern zeigen 61 ihre Werke.

„In der Ausstellung findet man fast jede Kunstrichtung wieder. Öl auf Leinwand, Fotografien, Skulpturen aus Holz, Bronze oder Gips, Mischtechniken oder Aquarelle sind nur ein paar Beispiele“, erzählt Vorstandsmitglied Gabi Deckers.

So kann es passieren, dass der Betrachter in der einen Ecke Landschaftsbilder zu sehen bekommt und in der andern plötzlich vor einem halben Fahrrad steht. Angefertigt hat dieses Kunstwerk Thomas Kleynen. Hinterrad, Sattel, Gepäckträger und Speichen sind die eines herkömmlichen Drahtesels. Nur Lenker und Vorderrad sind gemalt. Da muss man schon zweimal hinsehen, um die Raffinesse zu erkennen.

Die Ausstellung findet in zwei Räumen statt. Neben dem bekannten BBK-Raum auf der ersten Etage der Aachen-Arkaden stehen auch Räume des Kulturwerks zur Verfügung. So erhält jedes Kunstwerk mehr Raum.

(svp)