1. Lokales
  2. Aachen

Sportpark Soers: So viele Millionen kostet der Sportpark

Sportpark Soers : So viele Millionen kostet der Sportpark

In den politischen Beratungen vor der Sommerpause wurden erstmals genauere Kostenkalkulationen für die neuen Sportstätten im Sportpark Soers gehandelt. Es geht um viele Millionen Euro und einen ambitionierten Zeitplan.

Folgende „Preisschilder“ für das Mammutvorhaben „Sportpark Soers“ wurden jetzt in der Debatte der politischen Gremien vor der Sommerpause bekannt: Der Abriss des alten und seit drei Jahren verlassenen Polizeipräsidiums an der Hubert-Wienen-Straße, für den in Düsseldorf gerade Fördergelder beantragt werden, soll bis zu fünf Millionen Euro kosten. Wobei verlässliche Kalkulationen angesichts der derzeit generell in Deutschland extrem steigenden Bau- und auch Abrisskosten außerordentlich schwierig sind.

Die Größe und somit die Bedeutung der Entwicklung des Grundstücks des alten Polizeipräsidiums ist aufgrund der Größe von insgesamt 33.423 Quadratmetern für die Stadt enorm. Allein diese Fläche entspricht etwa fünf Fußballfeldern.

Der Neubau der Multifunktionshalle, in der die Erstliga-Volleyballerinnen „Ladies in Black“ des Post-Telekom-Sportvereins endlich eine regelkonforme Hallenhöhe hätten, wird auf gut 20 Millionen Euro taxiert. Die architektonisch anspruchsvolle Reitsportarena mit rund 2000 Zuschauerplätzen soll indes circa 43 Millionen Euro kosten.

Die Kosten würden auf mehrere Schultern verteilt: ALRV, Kommune und Fördertöpfe – wie die Aachener Stadtdirektorin Annekathrin Grehling auf Anfrage unserer Zeitung ausführte.