Aachen: Shisha-Bar: Vier Gäste ins Krankenhaus

Aachen: Shisha-Bar: Vier Gäste ins Krankenhaus

Bei einem Zwischenfall in einer Shisha-Bar an der Peterstraße sind am späten Mittwochabend vier Gäste so schwer verletzt worden, dass sie umgehend ins Krankenhaus gebracht werden mussten. Nach Angaben der Polizei bestand aber keine Lebensgefahr.

Um kurz vor 22 Uhr waren Polizei und Feuerwehr alarmiert worden, weil sich bei den Gästen Vergiftungserscheinungen bemerkbar machten. Zunächst gingen die Rettungskräfte von einem Gasaustritt aus, kurz vor Redaktionsschluss dieser Ausgabe hieß es aber, dass vermutlich falsche und nicht zugelassene Substanzen verbrannt worden seien.

Das komplette Gebäude wurde vorsorglich geräumt, die Substanzen sichergestellt. Messungen der Feuerwehr ergaben zu diesem Zeitpunkt keine Hinweise mehr, die auf eine konkrete Gefährdungslage hindeuteten. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen, auch das Ordnungsamt war in der Nacht vor Ort. Laut Polizei soll es in der Bar in der vergangenen Woche schon einmal verletzte Personen gegeben haben.

Mehr von Aachener Zeitung