Seit Wochen verwaiste Baustelle nervt Autofahrer

Vaalser Straße : Seit Wochen verwaiste Baustelle nervt Autofahrer

Zunehmend genervt reagieren Autofahrer auf eine kleine Baustelle an der Vaalser Straße. Mitte September wurde dort ein Gasleck repariert, seitdem wurden hinter den Absperrbaken kein Bauarbeiter mehr gesehen.

Das kleine Loch in der Straße einige Meter vor dem Abzweig zur Schurzelter Straße hat zumindest zu Stoßzeiten immer wieder längere Rückstaus in Richtung Vaals zur Folge. Was auch bei Anwohnern die Frage aufwirft, warum sich an der Baustelle so lange nichts tut. Stawag-Sprecherin Eva Wußing kennt die Antwort.

Nach der Erstreparatur der leckgeschlagenen Gasleitung haben demnach die Stawag-Spezialisten erkannt, dass weitere Arbeiten erforderlich seien, die auch noch eine größere Absperrung erforderlich machen. „Wir brauchen dort noch mehr Platz für Arbeitsraum“, so Wußing.

Gefunden werden musste aber auch noch eine geeignete Tiefbaufirma, die derzeit „ein rares Gut“ seien. Drei Wochen lang habe sich daher zunächst mal gar nichts getan, nun soll jedoch bald die abschließende Reparatur in Angriff genommen werden. Bis zum 20. Oktober soll laut Wußing alles fertig sein und der Verkehr wieder ungehindert fließen können.

(gei)
Mehr von Aachener Zeitung