Sechs Menschen bei Gasunfall verletzt

Sechs Menschen bei Gasunfall verletzt

Einen größeren Einsatz hatten Feuerwehr und Polizei am Montag auf der Trierer Straße kurz vor Brand: Um 18.53 Uhr ging bei der Feuerwehr ein Notruf einer besorgten Mutter ein. Sie hatte ihre zehnjährige Tochter bewusstlos in der Badewanne gefunden.

Der Rettungswagen machte sich mit Blaulicht und Martinshorn auf den Weg. Vor Ort angekommen, stellte der Notarzt schnell fest, dass sechs der zehn im Haus lebenden Menschen unter einer Kohlenmonoxid-Vergiftung litten.

Alle sechs Personen kamen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus und am späteren Abend in eine Druckkammer, wo sie mit reinem Sauerstoff behandelt wurden. Die Verletzten befinden sich nicht in Lebensgefahr. Ursache für den Unglücksfall war vermutlich eine defekte Therme.

Bereits am frühen Nachmittag musste die Berufsfeuerwehr außerdem zu einem Chlorgas-Unfall im städtischen Recyclinghof in der Lilienthalstraße in Rothe Erde. Zum Glück war nur eine geringe Menge des giftigen Gases frei geworden. Verletzt wurde bei diesem Unfall niemand.

Mehr von Aachener Zeitung