Aachen: Schlüssel steckt, Kind im Auto, Mama in Not

Aachen: Schlüssel steckt, Kind im Auto, Mama in Not

Junge Mutter in der Zwickmühle: Obwohl sie nicht im Auto saß und der Schlüssel im Zündschloss steckte, hat sich am Mittwochmorgen der Wagen einer Frau auf dem Boxgraben selbstständig verriegelt. Prekär: Ihre fünf Monate alte Tochter war noch im Auto und die Sonne schien.

Das Töchterchen schrie zudem nach Leibeskräften. Da sich außerdem das Handy der Frau im Auto befand, rief ein Passant einen Abschleppdienst. Dieser sah sich aber mangels Gerätschaft außer Stande, das Auto ohne Schlüssel zu öffnen.

Die herbeigerufene Polizei stellte fest, dass sich die Sonne dem momentanten Aprilwetter im August zum Trotz mehr als eine halbe Stunde zeigte und das Auto erwärmte. Mit „der ausdrücklichen Genehmigung der jungen Mutter“ schlugen die Beamten also mit einem Nothammer eine Scheibe des Autos ein. Mutter und Kind wurden wiedervereint. Die Polizei vermerkt weiter: „Der Abschlepper schleppte nicht ab. Er klebte die kaputte Seitenscheibe zu. Ende gut, alles gut.“

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung