Aachen: Schlägerei am Aachener Kaiserplatz mündet in Schießerei

Aachen: Schlägerei am Aachener Kaiserplatz mündet in Schießerei

Nachdem Zeugen in der Nacht zum Samstag eine Schießerei am Kaiserplatz gemeldet hatten, hat die Polizei zwar den mutmaßlichen Schützen gefasst - sucht aber ein möglicherweise verletztes Opfer.

Um 22 Uhr war der Notruf eingegangen. Doch als die Beamten wenige Minuten später am Tatort eintrafen, waren alle Kontrahenten verschwunden. Zeugen berichteten von einer Schlägerei unter mehreren Personen, bei der Schüsse gefallen seien und mindestens ein Mensch verletzt worden sei.

Zeugenhinweise führten die Polizisten auch schnell zur Wohnung eines Verdächtigen. Eine Schusswaffe fand man allerdings nicht. Der 39-Jährige wurde am Wochenende im Präsidium vernommen.

Da die Ermittler am Tatort Spuren fanden, die auf eine Schießerei schließen lassen, wird nun nach weiteren Beteiligten und Zeugen gefahndet - und nach einem möglichen Opfer. Die Polizei spricht von insgesamt zwei Männern, die sich bislang nicht gemeldet haben.

Mehr von Aachener Zeitung