Aachen/Stolberg: Schläge am Büchel-Parkhaus: Vier Festnahmen nach Überfall

Aachen/Stolberg: Schläge am Büchel-Parkhaus: Vier Festnahmen nach Überfall

Nach einem Raubüberfall auf ein niederländisches Pärchen am Parkhaus Büchel am Sonntagnachmittag hat die Aachener Polizei kurze Zeit später vier der mutmaßlichen Täter festnehmen können - drei Jugendliche aus Stolberg und eine junge Frau aus Kerkrade.

Wie die Pressetelle der Polizei am Montag bekanntgab, hatte das junge Paar das Parkhaus am Nachmittag verlassen wollen, als eine etwa neunköpfige Gruppe sie energisch aufforderte, Zigaretten herauszurücken, wie es im Einsatzbericht hieß. „Als ihnen zwei angebotene Zigaretten nicht reichten, schlugen sie auf das Pärchen ein. Danach flüchteten sie.“

Die alarmierte Polizei leitete eine Fahndung in der Innenstadt ein. Bis zu sieben Streifenwagen und Zivilfahrzeuge waren dafür unterwegs. Schon kurze Zeit später hatten die Ermittler vier Heranwachsende aufgegriffen, die laut Polizei „dringend tatverdächtig“ sind. Die anderen Gruppenmitglieder konnten zunächst untertauchen.

Eine der Festgenommen ist 20 Jahre alt, sie wohnt im niederländischen Kerkrade. Die drei anderen sind gerade einmal 14 und 15 Jahre alt und wohnen in Stolberg. Die Polizei hat ein Verfahren wegen gemeinschaftlichen Raubes eingeleitet. Das Pärchen suchte nach dem Vorfall einen Arzt auf und ließ sich die erlittenen Verletzungen behandeln.

(red/pol)