1. Lokales
  2. Aachen

Floodlight Musicals zeigt „Urine Town“: Satirische Vision von einer düsteren Welt

Floodlight Musicals zeigt „Urine Town“ : Satirische Vision von einer düsteren Welt

Die junge Truppe Floodlight Musicals präsentiert ihre zweite große Produktion: „Urine Town“ ist ab 18. August in der Eissporthalle zu sehen.

Mit seiner Adaption des Romans „Jane Eyre“ hat der junge Verein Floodlight Musicals erst im Juni sein erstes großes Projekt erfolgreich auf die Bretter gebracht. Jetzt präsentiert die Truppe mit „Urine Town“ ihre nächste Premiere in der Eissporthalle an der Krefelder Straße.

Rund zwei Jahre lang hat das 41-köpfige Team an der Inszenierung des Musicals von Mark Hollman und Greg Kotis gearbeitet. Das Projekt findet in Kooperation mit dem Amt für Inklusion und Sozialplanung sowie den Caritas Betriebs- und Werkstätten in Eschweiler statt. So soll allen musicalbegeisterten Menschen ungeachtet ihrer Herkunft, ihrer Erfahrungen oder Handicaps die Chance geboten werden, auf und hinter der Bühne barrierefrei mitzuwirken, um Menschen mit und ohne Behinderung in einem Projekt zusammenzubringen.

Das Thema ist brandaktuell. „UrineTown“ spielt in einer düsteren Welt der Zukunft, die von einer Dürrekatastrophe heimgesucht worden ist. Um Wasser zu sparen, wurde das lebensnotwendige Element komplett privatisiert, so dass selbst für die Benutzung der Toilette gezahlt werden muss. „Urinetown“ ist eine satirische Komödie, die unter anderem soziale Verantwortung, Kapitalismus, Bürokratie, Populismus und nicht zuletzt das Genre des Musicals selbst karikiert. Das Stück wurde mit drei Tony-Awards ausgezeichnet, unter anderem für beste Originalmusik.

In der Inszenierung von Ira Tinkloh Johanna Augustin und unter der musikalischen Leitung von Matthias Stadler und Jonathan Pasternack feiert „Urine Town“ am Donnerstag, 18. August, um 19 Uhr Premiere in der Sportarena an der Hubert-Wienen-Straße 8. Weitere Aufführungen gibt es am Freitag, 19. August, Samstag, 20. August (jeweils 19 Uhr) und am Sonntag, 21. August (17 Uhr).

Floodlight Musicals ist ein gänzlich ehrenamtlich getragener, größtenteils studentisch geprägter Verein mit Sitz in Aachen und finanziert sich größtenteils über Ticketeinnahmen und Spenden. Weitere Infos gibt es im Netz unter https://floodlight-musicals.de.

(red)