1. Lokales
  2. Aachen

Radrennen am Sonntag: RWTH-Campus wird zur Rennstrecke

Radrennen am Sonntag : RWTH-Campus wird zur Rennstrecke

Nach zwei Jahren Pause findet am Sonntag wieder das Campus-Rennen statt. Die Veranstalter vom RSV wollen auch Zuschauern etwas bieten.

Der Radsportverein (RSV) Aachen richtet am Sonntag, 7. August, ab 10 Uhr sein traditionelles Campus-Rennen aus. Wie der Verein mitteilt, werden Rennen für Lizenzsportler der Klassen U17, U19, Frauen, Amateure, Elite-Amateure und Senioren angeboten. Aber auch Hobbyradler sollen auf ihre Kosten kommen: Rennradfahrer ohne Rennlizenz können an einem Hobbyrennen teilnehmen und so erste Rennerfahrung sammeln.

Der RSV erwartet nach eigenen Angaben rund 170 Sportlerinnen und Sportler vor allem aus NRW, aber aus aus dem ganzen Bundesgebiet sowie aus den Niederlanden. „Wir wollen mit unserem Rennen ein Angebot für fast alle Altersklassen schaffen, so dass die Rennfahrer einen vollen Rennkalender haben, um sich sportlich weiterzuentwickeln oder auch einfach nur Spaß bei ihrem Hobby haben können“, teilt der Verein mit. In den vergangene beiden Jahren musste die Veranstaltung abgesagt werden. Am Sonntag werden knapp zwei Dutzend Helfer für einen reibungslosen Ablauf sorgen.

Das Rennen findet auf dem RWTH-Campus in den Straßen Campus-Boulevard und Steinbachstraße statt, Start und Ziel für die Rundstreckenrennen befinden sich in Höhe Campus-Boulevard 55. Der 1,5 Kilometer lange Rundkurs bietet Zuschauern die Chance, das Renngeschehen gut nachzuvollziehen, da die Rennfahrer häufig vorbeikommen.

Als erste gehen um 10 Uhr am Sonntag die Junioren U19 auf ihre 52,5 Kilometer lange Strecke. Das letzte Rennen bestreitet um 14.30 Uhr die männliche Jugend U17. Infos zum Campus-Rennen 2022 gibt es im Netz auf https://rsv-aachen.de/rsv-aachen/rsv-campus-race.

(red)