Aachen: Rottstraße: Radfahrer bekommen ihre eigenen Wege

Aachen: Rottstraße: Radfahrer bekommen ihre eigenen Wege

In der Rottstraße soll das Radwegenetz auf dem Abschnitt zwischen Reichsweg und Hüttenstraße laut Verwaltung noch in diesem Jahr ergänzt werden. Die Verwaltung hat der Bezirksvertretung Aachen-Mitte und dem Verkehrsausschuss entsprechende Unterlagen vorgelegt.

Die SPD ist zufrieden mit der gefundenen Lösung und wird dem Verwaltungsvorschlag zustimmen, sagt SPD-Ratsherr Björn Jansen.

Der inzwischen weitgehend aus- und umgebaute Reichsweg erhält in beiden Richtungen separate Spuren für Radfahrer. Und in der Hüttenstraße seien auch schon Schutzstreifen markiert. Es fehlte also nur noch das Stück in der Stolberger Straße und Rottstraße, sagt Jansen.

In Richtung Innenstadt wird in der Rottstraße ein Schutzstreifen am Straßenrand markiert werden, der sich im neu gestalteten Reichsweg fortsetzt. In Gegenrichtung wird es im Reichsweg einen eigenen Radweg geben, der auf dem Gehweg in der Rottstraße weitergeht und kurz vor der Kreuzung Hüttenstraße/Dresdener Straße auf die Fahrbahn geführt wird.

Die Bezirksvertretung Aachen-Mitte berät die Vorlage am 23. September, der Verkehrsausschuss beschließt am 8. Oktober. Sofern das Wetter mitspielt, können die geplanten Radverkehrsanlage in Rottstraße und Reichsweg noch in diesem Jahr eingerichtet werden.

Mehr von Aachener Zeitung