Aachen: Roskapellchen ab 1. Mai wieder offen

Aachen: Roskapellchen ab 1. Mai wieder offen

Nach einer über zweijährigen Sanierungsphase wird die Roskapelle am Freitag, 1. Mai, wieder eröffnet.

Um 10 Uhr beginnt eine Eucharistiefeier in der Jakobskirche. Danach wird das Gnadenbild, die etwa 500 Jahre alte Marienfigur, in einer kleinen Prozession über Jakobsplatz, Mühlenberg, Rosstraße bis zur Roskapelle getragen. Dort wird ein kurzes Gebet gehalten.

Die Verehrung der Gottesmutter an dieser Stelle des Rosviertels ist älter als die heutige Kapelle, die aus dem 18. Jahrhundert stammt.

Die in der Kapelle verehrte Marienstatue stammt aus der Zeit um 1500. Beim großen Aachener Stadtbrand im Jahr 1656, der von einer Bäckerei in der Nähe der Jakobskirche ausging, soll die kostbare Statue durch eine wundersame Fügung unversehrt geblieben sein.

Mehr von Aachener Zeitung