Aachen: Rollerfahrer will Rausch im Wald ausschlafen

Aachen: Rollerfahrer will Rausch im Wald ausschlafen

Am Mittwoch haben zwei hilfsbereite Autofahrerinnen einen Rollerfahrer entdeckt, der seelenruhig auf einer Leitplanke an der Heckstraße saß - bei schlimmstem Sturm und Hagel.

Als sie ihn ansprachen, fiel der offenbar stark alkoholisierte Mann rücklings in den Wassergraben hinter ihm. Nachdem er sich wieder aufgerappelt hatte, verschwand er in einem angrenzenden Waldstück, woraufhin die besorgten Helferinnen die Polizei verständigten.

Die gerufenen Polizisten durchforsteten das Gelände und fanden den 49-Jährigen schlafend auf dem Waldboden. Nach dem Wecken stellte sich laut Polizei heraus, dass er eine Spritztour mit seinem Roller gemacht und eine Pause hatte einlegen wollen. Stattdessen erwartet ihn nun allerdings eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

(red/pol)