Aachen: Robert Menasse erhält Walter-Hasenclever-Literaturpreis in Aachen

Aachen: Robert Menasse erhält Walter-Hasenclever-Literaturpreis in Aachen

Der österreichische Schriftsteller Robert Menasse wird in diesem Jahr in Aachen mit dem Walter-Hasenclever-Literaturpreis ausgezeichnet. Die Verleihung des mit 20.000 Euro dotierten Preises, der alle zwei Jahre an Autoren aus dem deutschsprachigen Raum verliehen wird, findet am Sonntag, 18. November, um 11 Uhr im Aachener Ludwig Forum statt.

Am Abend zuvor wird Menasse dort lesen, am Montag wird er dann mit jungen Leuten im Aachener Einhard-Gymnasium diskutieren.

Der 63-Jährige wird nicht zuletzt für seinen jüngsten Roman „Die Hauptstadt“ ausgezeichnet, einen Roman über die Brüsseler EU-Bürokratie. Menasses große Kunst: Er hat daraus einen tatsächlich unterhaltsamen Gesellschaftsroman gemacht, der nicht die zynische Abrechnung eines EU-Skeptikers mit der überbordenden Brüsseler Bürokratie ist, sondern ein Plädoyer für die europäische Idee.

Der Preis erinnert an den Schriftsteller Walter Hasenclever, der wurde am 8. Juli 1890 in Aachen geboren wurde. 1933 wurden seine Werke in Deutschland verboten. Am 21. Juni 1940 nahm er sich in einem Internierungslager nahe Aix-en-Provence das Leben.