Aachen: Reste des Tresors sind wieder im Tierpark

Aachen: Reste des Tresors sind wieder im Tierpark

Der Tresor ist wieder im Tierpark - oder besser das, was noch davon übrig ist. Wie berichtet, hatten dreiste Einbrecher den 300-Kilo-Koloss in der Nacht zum Donnerstag mit Brachialgewalt aus dem Kassenhaus geraubt. Ein Kind hatte den Safe abends im Aachener Wald gefunden.

Deutlich zu sehen ist, dass der Tresor geradezu aus dem Boden gestemmt wurde, in dem er fest verschraubt war. Sogar Teile des Betons blieben haften.

Eine nicht gerade geringe Geldsumme erbeuteten die Täter, die den Safe mit einer Flex öffneten. Tierparkchef Wolfram Graf-Rudolf macht sich unterdessen immer noch große Sorgen um die Tiere, die bei der Aktion aus einer Voliere flohen - ein Himalaya-Goldfasan und ein asiatischer Beo. In freier Wildbahn haben sie wohl keine Überlebenschance. In Sachen Einbruch ermittelt die Kripo indes auf Hochtouren.

Mehr von Aachener Zeitung