Aachen: Reit-EM: Die City wird zur gigantischen Partymeile

Aachen: Reit-EM: Die City wird zur gigantischen Partymeile

Kostprobe gefällig? Peter Sonntag hat sie bereits geliefert. Im Ratssaal hat der Aachener Musiker am Freitag schon mal in die Saiten gegriffen. Besser gesagt: über sie gestrichen. Auf einem E-Bass lieferte er einer ausgewählten Zuhörer-Schar einen Vorgeschmack auf das, was in wenigen Tagen tausende Menschen erleben dürfen. Drei, zwei eins. . . Der Countdown läuft.

Die Pferde sind (so gut wie) gesattelt, ganz Aachen steht bereit zum ganz großen Aufgalopp. Am Dienstag startet die Reit-EM — und mit ihr das bunte Stadtfest EM-Special 2015.

Im Rathaus herrschte am Freitag bei der Präsentation des Programms schon beste Feierlaune. „Die Sakkos können ab sofort abgelegt werden“, gab Oberbürgermeister Marcel Philipp hemdsärmelige Bekleidungstipps für die beiden kommenden Wochen. Weinfest, Konzerte satt, das Kulturfestival „Across the Boarders“, spannende EM-Talks, emotionale Momente bei den Medaillenzeremonien vor tausenden Zuschauern. Wer vom 11. bis zum 23. August zwischen Soers und Altstadt nicht glücklich wird, der kann nur einen Grund dafür haben: Er oder sie hält sich unerklärlicherweise nicht in Aachen auf.

„Größte Sportereignis des Jahres“

Die Marketingmaschine läuft seit Wochen auf Hochtouren. Kein Wunder. „Die Reit-EM ist das größte Sportereignis in Deutschland in diesem Jahr“, stellt Philipp mit Stolz fest. Von der Strahlkraft des reiterlichen Happenings soll selbstverständlich auch die Stadt profitieren. Karlsjahr war gestern.

2015 steht alles im Zeichen der Europameisterschaften. Da Stadt und Aachen-Laurensberger Rennverein (ALRV) eine geradezu liebevolle Partnerschaft pflegen, soll der oft zitierte Brückenschlag vom Turnier zum bunten Reigen in der City vorbildlich gelingen. Dafür sind jede Menge Sponsoren — allen voran die Sparkasse Aachen und die Stawag — im Boot, vor allem aber entern zahlreiche Musiker und Bands die Bühnen auf Markt, Münsterplatz und Katschhof.

Auf letzterem findet am ersten Woche zudem das Weinfest statt. „Übrigens das einzige Weinfest im Land, bei dem es eine Frittenbude gibt“, verrät ATS-Geschäftsführer Werner Schlösser mit einem Schmunzeln. Aber das müsse in Aachen halt einfach sein. Doch das ist längst nicht alles. 13 Tage lang brummt es im Städtchen.

Mit dabei ist auch die Aachener Zeitung. Bei der täglich stattfindenden Talkrunde „EM-Aktuell“ auf der Marktbühne werden Redakteure unserer Hauses über das aktuelle Geschehen aus der Soers berichten. Jetzt hilft eigentlich nur noch eins: Tage runterzählen. Drei, zwei, eins. Dann geht‘s los!

Volles Programm auf dem Markt:

Dienstag, 11. August:
20 Uhr: Public Viewing Eröffnungsfeier

Mittwoch, 12. August:
19 Uhr: Eröffnung des Aachen EM-Special 2015, anschließend EM-Aktuell
20 Uhr: The Queen Kings

Donnerstag, 13. August:
19.30 Uhr: EM-Aktuell
20 Uhr: Senor Torpedo

Freitag, 14. August:
19 Uhr Medaillen-Zeremonie Reining, anschließend EM-Aktuell
20 Uhr: Medaillen-Zeremonie Dressur
20.30 Uhr: Bali Murphy

Samstag, 15. August:
14.30 Uhr: Big Bandits
19 Uhr: Medaillen-Zeremonie Dressur, anschließend EM-Aktuell
20.30 Uhr: Flo Mega & The Ruffcats

Sonntag, 16. August:
11 Uhr: Solidaritätslauf
14 Uhr: Stawag Music Award
14.30 Uhr: Medaillen-Zeremonie Reining
15 Uhr: Stawag Music Award
18.30 Uhr: EM-Aktuell
19 Uhr: Medaillen-Zeremonie Dressur
20.30 Uhr: Bukahara

Dienstag, 18. August:
19.30 Uhr EM-Aktuell
20 Uhr: F.R.E.I.

Mittwoch, 19. August:
19.30 Uhr: EM-Aktuell
20 Uhr: „Aachen singt“-mit Lagerfeuer

Donnerstag, 20. August:
19.30 Uhr: EM-Aktuell
20 Uhr: „Vür sönd Europe!“ — Die Spielshow mit Bernd Büttgens und Uwe Brandt

Freitag, 21. August:
17 Uhr: Public Viewing Springen
20 Uhr: EM-Aktuell
20.30 Uhr: Chain of Fools

Samstag, 22. August:
14.30 Uhr: Big Band NütheimSchleckheim
16 Uhr: Medaillen-Zeremonie Springen
19 Uhr: EM-Aktuell
19.30 Uhr: Fetsum & Band
21.30 Uhr: Medaillen-Zeremonie Fahren und Medaillen-Zeremonie Voltigieren

Sonntag, 23. August:
17 Uhr: Medaillen-Zeremonie Voltigieren, anschließend EM-Aktuell
19.45 Uhr: Medaillen-Zeremonie Springen
20.30 Uhr: Projekt Rakija