Aachen: Raub am Kármán-Auditorium: Schmuck gestohlen

Aachen: Raub am Kármán-Auditorium: Schmuck gestohlen

Bei einem Raubüberfall auf der Karmannstraße in Aachen ist am Sonntag ein älterer Mann leicht verletzt worden, als ihm der Täter eine Halskette und Schmuck vom Handgelenk stahl.

Der Senior wurde gegen 11 Uhr plötzlich von einem bislang unbekannten Täter im Innenhof des Kármán-Auditoriums zu Boden gerissen. Dabei riss der Dieb ihm seinen Goldschmuck von Hals und Handgelenk. Durch den Sturz wurde der ältere Herr leicht verletzt und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Eine Zeugin begegnete dem Dieb nach Angaben der Polizei „wahrscheinlich in der Geschwister-Scholl-Straße“. Von dort flüchtete er weiter in Richtung Seffenter Weg. Der Täter ist Beschreibungen zufolge etwa 1,70 Meter groß und schätzungsweise 20 bis 30 Jahre alt. Er hat kurze, schwarze Haare und ein laut Polizei „ausländisches Erscheinungsbild“. Des weiteren trug er eine dunkle Lederjacke.

Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen oder Personen unter der Rufnummer 0241/9577-31501 oder 0241/9577-34210 (außerhalb der Bürozeiten).

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung