Kommentar zum Mikrozensus: Rätselhafte Berechnung

Kommentar zum Mikrozensus : Rätselhafte Berechnung

Nur eine Randnotiz ist das Gehalt eines Oberbürgermeisters. Denn das steht fest.

Es geht um viel mehr: Rätselhaft bleibt, warum sich eine Kommune theoretischen Zahlen eines Zensus‘ unterordnen muss, weniger Schlüsselzuweisungen akzeptieren soll und damit auf viele Millionen Euro verzichten muss — obwohl alle wissen, dass die Einwohnerzahlen des Aachener Einwohnermeldeamtes präziser sind. Und höher. Deshalb wurde die amtliche Senkung der Schlüsselzuweisungen — entgegen des Zensus-Ergebnisses — über Jahre „verträglich“ abgefedert. Mit offiziellem Segen.

Weil wohl irgendwie niemand glauben mochte, dass mit dem Zensus von einem Tag auf den anderen tausende Aachener plötzlich weg waren. So müsste man das Sprichwort „Traue keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast“ fortschreiben: „... und ignoriere sie, wenn das Ergebnis an den Haaren herbeigezogen ist.“

Mehr von Aachener Zeitung