Aachen: Rad eines Gülleanhängers löst sich und trifft Radfahrer

Aachen: Rad eines Gülleanhängers löst sich und trifft Radfahrer

Bei einem ungewöhnlichen Unfall ist am Freitagmorgen ein Radfahrer von einem umherspringenden Rad getroffen worden, das sich von einem Gülleanhänger gelöst hatte. Der Verletzte kam ins Krankenhaus - länger dauerte die Beseitigung der stinkenden Ladung des Traktorgespanns.

Gegen 9.17 Uhr fuhr ein Traktor mit dem Jauchetank-Anhänger durch den Kreisverkehr Niederforstbacher Straße / Münsterstraße, als plötzlich die Achse des Anhängers aus bislang nicht geklärtem Grund brach. Ein Rad löste sich dabei komplett von der Achse, sprang weg und stieß gegen den Zaun des St.-Donatus-Denkmals. Von dort prallte es ab und traf schließlich den vorbeifahrenden Fahrradfahrer.

Der 75-Jährige stürzte. Er musste verletzt mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Damit war die Geschichte aber noch nicht ausgestanden: Um den beschädigten Anhänger bergen zu können, mussten rund 14 Tonnen Jauche umgepumpt werden. Die Zufahrt zur Münsterstraße war bis 10.50 Uhr für den fließenden Verkehr gesperrt.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung