Preis ans Öcher Mäddche, das sein Mundart-Herz auf der Zunge trägt

Preis ans Öcher Mäddche, das sein Mundart-Herz auf der Zunge trägt

Man darf den Abend getrost als die Sternstunde des Öcher Platt adeln — die Verleihung des Thouet-Mundartpreises. Im stilvollen Ambiente des Krönungssaales im Rathaus ging der Preis in diesem Jahr an Ina Gröbner, ein Mädchen aus dem Aachener Ostviertel im allerbesten Sinne verliehen bekam.

Sie ist als Darstellerin auf den Laienbühnen Zuhause, ist mit Herz und Seele bei der Tropi-Garde, der Eilendorfer Erholungsgesellschaft und vor allem in ihrer Familie engagiert. Und stets ist sie dies mit einem netten Spruch in lupenreinem Öcher Platt.

Das sind nur einige der Gründe, weshalb sie am Sonntagabend im Rahmen eines tollen Programms den Preis als 29. Trägerin von Preisgründer Hans-Josef Thouet (Mitte), seinem Sohn Oliver (4. links) sowie dem Kuratorium mit Werner Czempas (von links), Ulla David, Heribert August, Uwe Brandt, Marcel Philipp und Hubert Herpers verliehen bekam.

Mehr von Aachener Zeitung