Aachen: Polizei setzt Pfefferspray gegen Schläger ein

Aachen: Polizei setzt Pfefferspray gegen Schläger ein

In der Nacht zum Dienstag kam es gegen 2.30 Uhr in einer Gaststätte in der Nähe vom Elisenbrunnen zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen vier alkoholisierten Gästen und dem Personal.

Als die Polizei eintraf, war ein Tatverdächtiger geflüchtet, einen zweiten holten die Beamten auf der Flucht ein. Es handelte sich um einen 25-jährigen, aus Duisburg stammenden Mann.

Gegen zwei weitere Verdächtige, einen 24-Jährigen aus Duisburg und einen 23-Jährigen aus Büren, mussten die Beamten Pfefferspray einsetzen, um sie vor der Gaststätte von weiteren Körperverletzungen abzuhalten. Der 24-Jährige versetzte einem Beamten unvermittelt einen Tritt in den Unterleib. Der Beamte wurde dadurch leicht verletzt, blieb aber im Dienst.

Der 24-Jährige wurde zur Wache gebracht, wo ihm aufgrund seiner Alkoholisierung eine Blutprobe entnommen wurde. Er blieb zur Verhinderung weiterer Straftaten im Polizeigewahrsam. Gegen das Trio und den flüchtigen Mittäter wurden Anzeigen wegen Körperverletzung geschrieben. Der 24-Jährige aus Duisburg muss sich zudem wegen Widerstands verantworten.

(red/pol)