Aachen/Blankenheim: Polizei erfolgreich: Gleich vier Fahndungstreffer in 30 Minuten

Aachen/Blankenheim: Polizei erfolgreich: Gleich vier Fahndungstreffer in 30 Minuten

Innerhalb von nur einer halben Stunde konnten Beamte der Bundespolizei in Aachen am Mittwochnachmittag gleich vier Fahndungserfolge verbuchen. Unter anderem nahmen sie einen 17-Jährigen fest, der wegen Diebstahls gesucht wurde.

Die „Fahndungstreffer“ ereigneten sich alle zwischen 17.12 Uhr und 17.46 Uhr. Den 17-jährigen Mann aus Rumänien konnte die Polizei in einem grenzüberschreitenden Bus festnehmen. Der Haftbefehl war vom Amtsgericht Halle ausgegangen. Der Mann kam in die Justizvollzugsanstalt Heinsberg.

Im selben Bus trafen die Beamten einen 37-jährigen Mann, ebenfalls aus Rumänien, an. Gegen ihn lag ein vollstreckbarer Strafbefehl wegen Trunkenheit im Verkehr sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis vor. Der Haftstrafe von 30 Tagen konnte er durch Zahlung von 360 Euro entgehen.

Am Aachener Hauptbahnhof wurde derweil ein 15-jähriger vermisster Jugendlicher iranischer Herkunft ermittelt. Er wurde der Jugendnothilfe zugeführt.

Fast zeitgleich überprüfte eine weitere Streife einen 24-jährigen Mann aus Irland in Blankenheim. Er wurde durch die Staatsanwaltschaft Karlsruhe wegen einer Bedrohung gesucht.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung