1. Lokales
  2. Aachen

Mainacht 2020: Polizei bleibt präsent und appelliert an Feiernde

Mainacht 2020 : Polizei bleibt präsent und appelliert an Feiernde

Die Nacht zum 1. Mai ist für die Aachener Polizei im Regelfall eine besondere Schicht, in der viele Einsätze in der Region bewältigt werden müssen. In diesem Jahr ist aber vieles anders – präsent ist die Polizei aber dennoch.

Auch wenn es dieses Jahr aufgrund der Corona-Krise und des bestehenden Kontaktverbotes keine der üblichen Brauchtumsveranstaltungen, Maifeste oder sonstige Aktivitäten in größeren Gruppen geben darf, wird die Polizei trotzdem mit vielen Kräften präsent sein. In der Stadt und auf dem Land werden die Beamtinnen und Beamten unterwegs sein und neben Verkehrskontrollen auch Kontrollen im Rahmen der Corona- Schutzverordnung durchführen, erklärt ein Sprecher.

Im öffentlichen Verkehrsraum wird die Polizei wie jedes Jahr Alkoholkontrollen durchführen und ein Auge auf die Fahrzeuge haben, deren Ladung nicht den geltenden Verkehrsvorschriften entspricht. Maibäume sind so zu transportieren, dass deren Transport keine Gefahr oder Behinderung für den Fahrzeugführer als auch für andere darstellt. Zudem werden die Beamten gegen die in diesem Jahr verbotenen, aber in vielen Kommunen zur Mainacht üblichen Traktorfahrten mit mehreren feiernden Personen auf Anhängern vorgehen.

Die Polizei appelliert: „Zum Wohle aller beherzigen Sie bitte die geltenden Bestimmungen und beachten Sie das Kontaktverbot und den Mindestabstand.“

(red/pol)