Aachen: Pfefferspray-Attacke: Junger Mann brutal überfallen

Aachen: Pfefferspray-Attacke: Junger Mann brutal überfallen

Ein junger Aachener ist am späten Freitagabend in der Bergstraße Opfer eines brutalen Raubüberfalls geworden. Drei Männer hatten ihm Pfefferspry ins Gesicht gesprücht und ihm sein Handy entrissen. Eine beherzte Verfolgungsjagd des Aacheners blieb erfolglos.

Gegen 23.55 Uhr wurde der junge Mann von den Tätern auf der Bergstraße nach der Uhrzeit gefragt. Als er bereitwillig Auskunft geben wollte und auf sein Handy schaute, setzten die drei Männer zur Pfefferspray-Attacke an und entrissen ihm das Handy. Mit ihrer Beute flüchteten die Täter in Richtung Bergdriesch.

Als der Geschädigte dort einen der Täter einholte und festhielt, sprühte dieser ihm erneut Pfefferspray ins Gesicht und setzte danach seine Flucht in unbekannte Richtung fort. Zeugen betreuten den Geschädigten bis zum Eintreffen von Rettungswagen und Polizei.

Der Geschädigte konnte nach medizinischer Betreuung vor Ort entlassen werden. Die polizeilichen Fahndungsmaßnahmen führten bislang nicht zur Ergreifung der Täter. Sie werden als 18 bis 22 Jahre alt , etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß, dunkelhäutig und dunkel gekleidet beschrieben.

Die Ermittlungen dauern an.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung