Aachen: „Pendlerportal“ mit neuen Funktionen

Aachen: „Pendlerportal“ mit neuen Funktionen

Über 80.000 Personen — die Hälfte der in Aachen arbeitenden Menschen — pendeln täglich aus dem Umland nach Aachen. Davon sitzen drei Viertel am Steuer ihres eigenen Fahrzeugs, nur vier Prozent fahren mit der Kollegin oder dem Kollegen.

Mit einer Überarbeitung des „Pendlerportals“ unter Federführung des Verkehrsverbunds Rhein-Rur sollen jetzt mehr Menschen dazu bewogen werden, Fahrgemeinschaften zu bilden. Auch Stadt und Städteregion Aachen sind beteiligt. Die RWTH Aachen beteiligt sich ebenfalls an der Aktion.

Das Angebot mit vielen neuen Funktionen findet man unter www.pendlerportal.de.

Mehr von Aachener Zeitung