Aachen: Oecher Penn Wies´n: Bayrische Gaudi nach Maß

Aachen: Oecher Penn Wies´n: Bayrische Gaudi nach Maß

Eine super Gaudi erlebten 500 Besucher bei der vierten Auflage der Oecher Penn Wiesn auf dem Sommerbend. Voller Temperament und unermüdlich spielend, sorgte die Südtiroler Band „Merrick” aus Brixen für eine stimmungsvolle Atmosphäre im Festzelt.

Penn-Kommandant Jürgen Brammertz und sein General-Pennzelt-Festwirt Alwin Fiebus ließen es sich nicht nehmen, das erste Fass selbst anzuschlagen. „O zapft is!” hieß es. „Es ist wunderschön hier und ein tolles Fest. Vor allem ist es eine göttliche Fügung, dass der Bend mit der Penn-Wiesn diesmal so spät fällt und das originale Münchner Oktoberfestbier bereits gebraut ist”, begeisterte sich Börjerwehr-Kommandant Willi Schillings und prostete mit einer Maß seiner Gattin Marina zu. So, wie er machten es alle im Festzelt, nahmen ihre Frauen in den Arm und tauschten so manches Busserl mit den Schönen. „Wir sind zum dritten Mal hier und immer herrscht super Stimmung. Es ist schön, dass zunehmend mehr Trachten getragen werden”, stellten auch Patrik und Jasmin Hoesch fest.

Bekannte Gesichter

Viele bekannte Karnevalisten waren unter den Gästen zu finden und vertraten ihre Gesellschaften: Etwa Günther Hintzen von der Rathausgarde Oecher Duemjroefe mit seiner Marie-Luise. Auch Annemarie Thönissen von den Öcher Prente, als „Süßwassermatrose” Herbert Blees, der unschwer als Hofstaatler der künftigen Tollität Rainer I. Cohnen zu erkennen war ,sowie auch Uwe I. Giese, der als Ur-Berliner in Richterich als Ex-Bürgerprinz „Icke” regiert hatte. Alle waren sich einig: „Es ist super hier!” Je näher man der Bühne kam, umso temperamentvoller tanzten die Buan in ihren Krachledernen mit den strahlend schönen Öcher Mädchen. Die vier Musiker aus Brixen aber bewiesen dabei bei Volksmusik und Schlagerhits ihr Können. Da schmeckten die Haxn, Leberkäs und Weißwürstl im Außenbereich des Festzelts unter den Biergartenschirmen noch mal so gut. Sogar die Break-Dance-Gondeln und „Poseidons” Kanus schienen vom Rhythmus der Band gepackt.