1. Lokales
  2. Aachen

Öcher Bend 2022: Der Aufbau läuft auf Hochtouren​

Die Zeit rennt : Öcher Bend 2022: Der Aufbau läuft auf Hochtouren

Am Freitag startet der Sommerbend 2022. Wieso Aachen ein Glücksfall für die Schausteller ist und ob es aufgrund des Vorfalls auf der Annakirmes besondere Sicherheitsvorkehrungen geben wird, erklärt Projektleiter Markus Schöning.

Auf der Annakirmes haben die Besucherinnen und Besucher am Sonntag die letzte Fahrt auf dem Autoscooter gemacht, da sind die Schausteller und Gastronomen schon auf dem Sprung. Alles muss abgebaut und zur nächsten Kirmes transportiert werden. Denn am kommenden Freitag, 12. August, startet um 14 Uhr der Sommerbend 2022 in Aachen. Und viele der Fahrgeschäfte aus Düren haben direkt den Bendplatz angesteuert.

„Hier sieht es noch aus wie Kraut und Rüben“, sagt Markus Schöning, Projektleiter beim Eurogress, mit Blick auf den Platz an der Kühlwetterstraße. Obwohl das Eurogress den Bend seit Jahren organisiert, ist ein wenig Optimismus gefragt. Denn der Aufbau muss innerhalb kürzester Zeit erfolgen. „Der Großteil der Schausteller ist erst am Montag aus Düren angereist“, erzählt er. Nur drei große Fahrgeschäfte – die Riesenrutsche, der Breakdancer und die Wildwasserbahn – waren schon etwas früher vor Ort.

Apropos Düren: Besondere Sicherheitsmaßnahmen als Reaktion auf den Vorfall in der Geisterbahn auf der Annakirmes am Dienstag vor einer Woche (wir berichteten) wird es in Aachen nicht geben. „Unsere Kontrollen waren seit jeher strenger als bei andere Kirmes-Veranstaltungen“, erklärt Schöning. An den Eingängen werde es – wie gehabt – selektive Taschenkontrollen geben und Security-Mitarbeiter sollen „bekannte Störenfriede“ bereits vor dem Einlass rausfiltern.

Bis Freitag wollen auf 32.000 Quadratmetern Fläche Hunderte Tonnen Material an Fahrgeschäften und Gastronomieständen aufgebaut werden. „Der Platz ist voll“, sagt Schöning zufrieden. Mit vereinten Kräften habe das Eurogress gemeinsam mit den Schaustellern kurzfristige Absagen kompensieren können. Noch am Montag mussten für 60 Meter Schaustellerfläche ein Ersatz gefunden werden – mit Erfolg, verrät er.

Keine Selbstverständlichkeit in diesen Tagen. Nachdem die Annakirmes bereits im Vorfeld wegen gestiegener Kosten und fehlendem Personal Absagen großer Schausteller beklagen musste, macht der Mitarbeitermangel auch vor dem Öcher Bend keinen Halt, sagt Schöning: „Das ist ein grundsätzliches Problem, das nicht nur die Annakirmes oder die Cranger-Kirmes in Herne betrifft. Die Personalsituation ist katastrophal.“ Hinzu kommt: „Die Schausteller laufen auf Anschlag. Sie sind erschöpft.“

 Mehrere Hundert Tonnen Material für Fahrgeschäfte und Gastronomiestände sollen bis zum Start am Freitag aufgebaut werden.
Mehrere Hundert Tonnen Material für Fahrgeschäfte und Gastronomiestände sollen bis zum Start am Freitag aufgebaut werden. Foto: Harald Krömer

Kein Wunder, nach neun Tagen in Düren bei Öffnungszeiten von 11 bis 0.30 Uhr beziehungsweise bis 2 Uhr in der Nacht. In Aachen sind die Zeiten da humaner, betont der Projektleiter. Abgesehen vom Eröffnungstag am Freitag, wo der Bendplatz bis Mitternacht geöffnet ist, ist an allen anderen Tagen um 23 Uhr Schluss. Los geht es täglich um 14 Uhr.

Auch beim Thema Kosten haben Schausteller und Gastronomen in Aachen Glück. „Bei uns wurde weder der Preis pro Kilowattstunde Strom angehoben noch die Platzgebühr“, teilt der Projektleiter mit. „Die Schausteller sind froh, in das ,gelobte Land‘ nach Aachen zu kommen“, ergänzt er mit einem Augenzwinkern.