Aachen: „Nightfever“: Besinnliche Momente bei Kerzenlicht

Aachen : „Nightfever“: Besinnliche Momente bei Kerzenlicht

Die nächste Veranstaltung „Nightfever“ findet am Samstag, 28. Februar, in der katholischen Kirche St. Foillan direkt neben dem Dom statt.

Bei den letzten Nightfever-Abenden nahmen jeweils über 1000 Passanten die Einladung an, in die Kirche zu kommen, vor dem Allerheiligsten eine Kerze anzuzünden, ein Gebetsanliegen aufzuschreiben, das an Ordensschwestern weitergegeben wird, einen Zettel mit einer Bibelstelle zu ziehen oder ein Gespräch mit einem der anwesenden Priester zu führen und den Segen zu empfangen.

Der Abend beginnt mit der Vorabendmesse um 18.30 Uhr, die dieses Mal von Pfarrer Joseph Frohn gefeiert wird, und endet mit der Komplet, dem traditionellen Nachtgebet der Kirche um 23.30 Uhr. Im Zeitraum von 19.30 Uhr bis 23.30 Uhr laden junge Katholiken vor der Kirche die Passanten ein, in die Kirche zu kommen und die Nightfever-eigene Faszination zu erleben: eine dunkle Kirche, in der nur die Monstranz auf dem Altar angestrahlt wird und dadurch alle Blicke auf sich zieht, der von Kerzen gesäumte Weg nach vorne, die leise Musik und die Atmosphäre des Gebets, des Nachdenkens und der Stille. Gerade in der Fastenzeit eine gute Möglichkeit der Besinnung. Die eingeladenen Passanten freuen sich darüber: „Ich fand es schön, hier seine Gedanken zu sortieren. Die Ruhe, die Musik und die Lichter — das alles passt sehr gut zusammen.“

Und es passt auch zur Fastenzeit, über die Papst Benedikt XVI. im März 2006 sagte: „Indem uns der Weg durch die Fastenzeit Gott näher bringt, ermöglicht er uns, den Nächsten und seine Nöte mit neuen Augen zu betrachten. Wer beginnt, Gott zu sehen, das Antlitz Christi zu betrachten, sieht auch den Bruder mit anderen Augen, entdeckt den Bruder, er entdeckt, was zu seinem Bestem und was nicht gut für ihn ist, seine Bedürfnisse und Nöte.“

Mehr von Aachener Zeitung