Aachen: Niedergeschlagen und Handy geklaut: Täter auf der Flucht

Aachen: Niedergeschlagen und Handy geklaut: Täter auf der Flucht

Zwei 21-jährige Männer sind in der Nacht auf Mittwoch von zwei unbekannten Tätern brutal niedergeschlagen worden. Dabei wurden die beiden leicht verletzt. Die beiden Opfer befanden sich auf dem Heimweg, als sie am Templergraben von den beiden Männern angegriffen wurden. Die Täter entkamen mit einem Handy.

Die 21-Jährigen hatten um kurz vor 6 Uhr eine Lokalität auf der Pontstraße verlassen und befanden sich zum Tatzeitpunkt auf der Höhe des "Super C", als sie von den beiden Männern zunächst verbal angepöbelt und bedroht wurden.

Ein Opfer bekam auf einmal von hinten einen Faustschlag an die Schläfe und ging zu Boden. Daraufhin wollte das zweite Opfer mit seinem Handy die Polizei rufen, aber einer der Täter riss ihm das Telefon aus der Hand.

Als die Opfer versuchten das Handy wiederzubekommen, bekam einer der beiden erneut einen Faustschlag ins Gesicht. Anschließend flüchteten die Täter in Richtung Wüllnerstraße. Beide Opfer erlitten Prellungen und offene Verletzungen, die am Unfallort noch ärztlich versorgt werden mussten.

Laut Beschreibung sollen die beiden Männer 18 bis 20 Jahre alt und etwa 170 bis 180 cm groß sein, dunkle Haare und einen kurzen Bart haben und trugen Jeanshosen und leichte Sportschuhe.

Die eingeleitete Fahndung verlief bislang ohne Erfolg. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0241/9577-31501 oder außerhalb der Bürozeiten der Polizeibehörde unter 0241/9577-34210 zu melden.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung