Aachen: Neues Projekt gestartet: Schüler helfen Schülern

Aachen: Neues Projekt gestartet: Schüler helfen Schülern

„Schüler helfen Schülern“ - so lautet die Bezeichnung eines Projekts des Käthe-Kollwitz-Berufskollegs (KKS) in Burtscheid.

Schülerinnen und Schüler geben ehrenamtlich Nachhilfeunterricht mindestens einmal pro Woche außerhalb des Regelunterrichts für Schüler, die erst seit kurzer Zeit in Deutschland sind, also Migranten und Flüchtlinge.

Ziele des Projekts sind unter anderem: Mehr Anreize zum Erlernen der deutschen Sprache durch authentische Sprachvorbilder; bessere Integration von Migranten durch Einzelkontakte; Abbau von gegenseitigen Vorurteilen; Förderung von Empathiefähigkeit; Bildung von Freundschaften zwischen den Migranten und den hier Geborenen; Förderung des sozialen Engagements; deutschsprachige Schüler bekommen ein Zertifikat über ihr ehrenamtliches Engagement, das nützlich in Bewerbungssituationen sein kann.

In Kooperation mit der Bürgerstiftung Lebensraum Aachen lädt die KKS Schulen ein, um das Projekt vorzustellen. Beginn am Dienstag, 22. September, ist um 18 Uhr in der Käthe-Kollwitz-Schule, Bayernallee.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung