1. Lokales
  2. Aachen

Umgestaltung: Neue Parkplätze und neue Bäume in der Stromgasse

Umgestaltung : Neue Parkplätze und neue Bäume in der Stromgasse

Die Stromgasse in Aachen soll umgestaltet werden. Die Pläne werden jetzt vorgestellt.

Die Stromgasse soll zwischen Hubertusstraße und Mühlenberg umgestaltet werden. Die aktuelle Planung sieht einen niveaugleichen Ausbau in Pflasterbauweise vor. Zudem sollen die Parkplätze neu geordnet und Bäume gepflanzt werden.

Vor der Umgestaltung der Oberfläche wird die Regionetz die Ver- und Entsorgungsleitungen erneuern. Sie startet voraussichtlich im 4. Quartal 2022 mit den Leitungsarbeiten, welche etwa ein Jahr dauern werden.

Die Regionetz wird abschnittsweise arbeiten, wobei aus technischen Gründen immer wieder zwischen den Abschnitten gesprungen werden muss. Die Anwohner werden gesondert über den konkreten Baubeginn und mögliche Verkehrseinschränkungen informiert. Die Beeinträchtigung von Garagen und Hinterhofzufahrten wird auf ein Minimum reduziert. Rettungswege sind jederzeit vorhanden.

Der Ausführungsbeschluss zur städtischen Planung wird voraussichtlich Anfang 2023 durch den Mobilitätsausschuss gefasst. Die Verwaltung stellt die aktuellen Pläne zur Umgestaltung der Oberfläche und weitere Informationen, auch zu den Anliegerbeiträgen, in einer vertonten Präsentation ab Donnerstag, 1. September, online auf www.aachen.de/stromgasse zur Verfügung.

Ab diesem Zeitpunkt können sich Interessierte die aktuelle Planung auch im Foyer des Verwaltungsgebäudes „Am Marschiertor“, Lagerhausstraße 20, anschauen. Das Gebäude ist montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr, freitags von 8 bis 13 Uhr geöffnet.

Fragen und Anregungen zur Bürgerinformation und der aktuellen Planung der Stromgasse können Interessierte schriftlich bis zum 15. September auf zwei Wegen einreichen: über den Briefkasten im Foyer des Verwaltungsgebäudes „Am Marschiertor“, Lagerhausstraße 20, oder per E-Mail an stromgasse@mail.aachen.de.

(red)