Aachen: Neue Häuser anstelle des alten Tivolis

Aachen: Neue Häuser anstelle des alten Tivolis

Die Zeit des alten Tivoli geht dem Ende zu. Alemannia darf die alte Spielstätte noch bis Ende Mai nutzen, am 1. Juni wird mit dem Abbruch begonnen.

Anschließend entsteht dort ein Wohngebiet, wobei die Grundstücke nicht als Ganzes, sondern einzeln verkauft werden sollen.

Um einen angemessenen Grad an Einheitlichkeit bei der Errichtung der künftigen Wohnhäuser zu gewährleisten, hat der Rat am Mittwoch mehrheitlich eine entsprechende Gestaltungssatzung verabschiedet: Beispielsweise sollen Dächer in Grau- oder Schwarztönen gehalten werden, Doppelhaushälften sind hinsichtlich Dachform und Kubatur einheitlich zu gestalten.

Externe Unterstellplätze für Müllcontainer sollen durch zwei Meter hohe, begrünte Mauern oder mit Hecken eingefriedet werden.