Aachen: Nach Schlägerei: Drogen und ein Fahrrad aus Berlin

Aachen : Nach Schlägerei: Drogen und ein Fahrrad aus Berlin

Nach einem Hinweis auf eine Schlägerei am Kirberichshofer Weg konnte die Aachener Polizei am Montagabend zwei Tatverdächtige, 19 und 21 Jahre alt, noch vor Ort stellen. Die Männer waren äußerst schweigsam - bis einem von ihnen ein kleines Missgeschick passierte.

Zwei Streifenwagen waren gegen 22.30 Uhr ausgerückt, um die Lage zu beruhigen. Die Beamten trafen die beiden Männer an, die aber zunächst keine Angaben dazu machen wollten, was genau passiert war. Eine mögliche Ursache für den gemeldeten handfesten Streit lieferten aber drei Plastiktütchen, die dem 21-Jährigen beim Eintreffen der Polizei aus der Hosentasche gerutscht waren.

Gleich mehrere Beamte hatten das Missgeschick beobachtet. Der Inhalt der verdächtigen Päckchen: Marihuana. Bei der Durchsuchung des 19-Jährigen fanden die Polizisten dann neben Utensilien für den Drogenkonsum auch eine Feinwaage, Bargeld, gleich mehrere Handys und Fahrradschlüssel. Diese passten auf ein neuwertiges Trekkingfahrrad, das direkt neben den beiden Männern abgestellt war. Dessen Rahmennummer wiederum gehörte zu einem Fahrrad, das zuvor in Berlin als gestohlen gemeldet worden war.

Ob es sich jedoch tatsächlich um das gesuchte Rad handelt, muss noch ermittelt werden. Das Zweirad wurde, wie auch die Drogen und das Bargeld, vorsorglich sichergestellt. Beide Männer müssen sich nun in einem Strafverfahren unter anderem wegen Diebstahls und Drogenhandels verantworten.

(red/pol)