Aachen/Düren: Nach massivem Fund: Professioneller Drogenring gestoppt

Aachen/Düren: Nach massivem Fund: Professioneller Drogenring gestoppt

1500 Ecstasypillen, 7 Kilo Amphetamin, eine Cannabisplantage und 3,7 Kilo Marihuana: Nicht unerheblich ist die Menge, die das Aachener Rauschgiftkommissariat letzten Dienstag sicherstellen konnte. In diesem Zusammenhang folgten zwei Festnahmen.

Die durch verdeckte Maßnahmen unterstützten Ermittlungen liefen bereits seit geraumer Zeit und am Dienstag vergangener Woche vollstreckten die Beamten schließlich drei Durchsuchungsbeschlüsse, die das Amtsgericht Aachen erlassen hatte.

Fündig wurden sie dort schnell: In einem nicht bewohnten Haus in Aachen stießen sie auf eine Cannabisplantage mit etwa 350 bereits abgeernteten Marihuanapflanzen mitsamt umfangreichem Equipment. Weiter fanden sie dort etwa 3,7 Kilo Marihuana, etwa 1000 Ecstasypillen und 2 kg Amphetamin. Bei einer weiteren Durchsuchung einer Halle in Düren wurden die Ermittler ebenfalls fündig. Dort waren 7 Kilo Amphetamin und die restlichen 500 Ecstasypillen.

Zu dem Fund folgten Festnahmen von einem 47-jährigen Aachener und einem 43-jährigen aus dem Erftkreis. Ein dritter 37-jähriger Tatverdächtiger ist noch flüchtig und wird per Haftbefehl gesucht.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung