Muslimische Gemeinden in Aachen beteiligen sich an bundesweiter Aktion

Interessante Einblicke in Gotteshäuser : Aachens Moscheen öffnen ihre Türen

Wie sieht es in den muslimischen Gebetshäusern in Aachen aus? Mehrere Moscheen in der Stadt beteiligen sich auch in diesem Jahr am Donnerstag, 3. Oktober, am bundesweiten Tag der offenen Moscheen.

Unter dem Motto „Menschen machen Heimat/en“ findet bundesweit der „Tag der offenen Moschee“ statt. Am Donnerstag, 3. Oktober, erwarten so auch Aachens Moscheen zahlreiche Besucher. Neben der allgemeinen Stadtgesellschaft sind diesmal insbesondere politische Vertreter herzlich willkommen. Das vom Koordinationsrat der Muslime (KRM) ausgewählte Motto erhält eine besondere Bedeutung in politisch und gesellschaftlich hitzigen Zeiten.

In Bezug auf den Tag der Deutschen Einheit, welcher der Öffnung der Moscheen für die Allgemeinheit alljährlich als Anlass dient, wird der Vorsitzende des Koordinationsrates, Aiman A. Mazyek, in der Islamischen Zeitung wie folgt zitiert: „Eine Heimat ohne Demokratie gibt es für uns nicht. Eine Demokratie ohne Demokraten ebenso nicht. Bekennen wir uns zu alldem am höchsten Deutschen Feiertag, dem Tag der Deutschen Einheit.“

In der Bilal-Moschee, Professor-Pirlet-Straße 20, werden die Türen um 10.30 Uhr geöffnet, um 11 Uhr geben OB Marcel Philipp sowie Bezirksbürgermeisterin Marianne Conradt den offiziellen Startschuss. Anschließend gibt es bis 17 Uhr Gelegenheiten zu jeweils einstündigen Führungen durch die Moschee sowie eine Ausstellung, die interessante Fakten zum Islam liefert. Bei orientalischen Leckereien soll zudem ein gemütlicher Austausch ermöglicht werden.

Auch die Mansoor Moschee, Feldstraße 47, beteiligt sich am Tag der offenen Moschee. Neben einer Islamausstellung und einer Bastelaktion für Kinder werden auch Erfrischungsgetränke für vorbeikommende Radler bereitgestellt.

Weitere Teilnehmer in Aachen sind die Yunus Emre Moschee, Stolberger Straße 209, sowie die Islamische Gemeinschaft Bosnien Herzegowina, Eisenbahnweg 28. Der Tag der offenen Moschee wird seit 1997 veranstaltet, jedes Mal nehmen bundesweit über 1000 Moscheen teil, auf die sich über 100.000 Besucher verteilen. Damals vom Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) initiiert, wird die Veranstaltung seit 2006 vom KRM unterstützt.

(lep)