Musiknetzwerk Aachen kooperiert jetzt mit NRW-Intitiative „create music“

Kultur in Aachen : Plattform für junge Musiker gedeiht

Seit Oktober vergangenen Jahres engagiert sich das Musiknetzwerk Aachen für die Förderung junger Tonkünstler in der Region. Jetzt ist die freie Plattform, die vor allem in den Sozialen Medien aktiv ist, eine neue Kooperation mit dem landesweit tätigen Projekt „create music NRW“ eingegangen.

Mehr als 100 junge Künstler haben sich inzwischen dem kürzlich gegründeten Musiknetzwerk Aachen (Muna) angeschlossen. Im Herbst vergangenen Jahres, wenige Monate nach dem Abitur, hat der Aachener Till Görgen die Initiative, die sich vor allem in den Sozialen Netzwerken als Vermittlungs- und Kontaktstelle für junge Bands engagiert, ins Leben gerufen. Jetzt hat das Muna eine neue Kooperation mit dem Projekt „create music NRW“ aufgenommen, um Möglichkeiten der Zusammenarbeit auch auf überregionaler Ebene auszuloten.

„create music“ ist eine landesweite Anlaufstelle mit Sitz in Gütersloh, die sich die Förderung von Nachwuchsmusikern und -bands im Alter von 14 bis 27 Jahren aus allen Sparten der Popmusik auf die Fahnen geschrieben hat. Die Initiative, die unter dem Dach des Kultursekretariats NRW in Gütersloh organisiert ist und im Verbund mit zahlreichen nordrhein-westfälischen Städten arbeitet, vermittelt unter anderem niedrigschwellige Zugänge zu einschlägigen Förder- und Fortbildungsangeboten, kümmert sich auch um Auftrittsmöglichkeiten und treibt die Vernetzung der Künstler untereinander voran.

Das Muna versteht sich als offene und unabhängige Plattform für alle jungen Leute in der Region, die neue Kontakte und Unterstützung in der Musikszene suchen. „Als offizieller ,Stützpunkt‘ von ,create music‘ können wir nun zum Beispiel noch besser über Fördermöglichkeiten informieren oder auch Türen öffnen, wenn es darum geht, etwa Gastspiele zu organisieren oder eigene Tonträger zu produzieren“, erklärt Görgen auf Nachfrage. Mit seinen Mitstreitern Emil Riesner und Frank Schön will er das lokale Netzwerk weiter ausbauen. Jeder, der sich ihm anschließen oder sich über die Aktivitäten informieren möchte, kann sich melden unter info.muna@gmx.net. (mh)

(mh)
Mehr von Aachener Zeitung