1. Lokales
  2. Aachen

Aachen-Szene: Musikkneipen starten mit neuem Programm durch

Aachen-Szene : Musikkneipen starten mit neuem Programm durch

Aachens Musik-Szene ist in Bewegung. Viele attraktive Konzerte stehen an. Hier ein Ausschnitt.

Es ist eine Nachricht, auf die viele Musikliebhaber schon gewartet haben: Im Dumont und im Domkeller startet die Konzert-Saison.

Am Sonntagabend, 25. September, legt das Dumont mit Funkomat '76 vor. Das ungewöhnliche Duo spielt eine Mischung aus Electronic, Funk, Rock und Jazz und verspricht einen spannenden musikalischen Abend.

Beschwingt wird es einen Abend später, 26. September, im Domkeller: Das Dúo Luna Tobaldi entführt die Gäste musikalisch nach Argentinien, in eine Welt voller Leidenschaft: Tango steht im Mittelpunkt der Musik des in Buenos Aires gegründeten Duos, das mit klassischen Stücken ebenso wie mit eigenen Kompositionen überzeugt. Wie gewohnt ist der Eintritt im Domkeller frei, allerdings freut man sich über eine Spende.

Apropos beschwingt: Diese Beschreibung passt auch zu einem Konzert, das bereits am Samstag, 24. September, in der Klangbrücke stattfindet. Dort treten die Big Bandits und Sabine Kühlich mit dem neuen Programm „Jazzwalk“ auf. Die preisgekrönte Musikerin gilt als eine der talentiertesten europäischen Jazzsängerinnen und tritt in aller Welt auf, ist der Region aber eng verbunden, sie unterrichtet Jazzgesang am Conservatorium Maastricht und lebt in Aachen.

<aside class="park-embed-html"> <iframe width="640" height="360" src="https://www.youtube.com/embed/-kTm_-1NQpo?feature=oembed" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen title="Big Bandits Live - Body &amp; Soul"></iframe> </aside>
Dieses Element enthält Daten von YouTube. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Eng mit der Region sind natürlich auch die Big Bandits verbunden, seit Jahrzehnten entwickelt die Band immer wieder neue Projekte. Sabine Kühlich ist voll des Lobes für die Big Band: „Die Bandits sind eine feine Gemeinschaft fleißiger Musiker, die sich dem Swing, Latin, Balladen und auch modernen Sounds unter der Leitung des fantastischen Saxophonisten Werner Hüsgen verschrieben haben.“

Sie persönlich habe sich mit dem Programm einen Traum erfüllt: „Wir spielen mein Repertoire, das für mich arrangiert wurde von Freunden und Kollegen aus der Euregio. Meine Kompositionen und Texte sind mit drin - persönliche Geschichten auf Deutsch und Englisch in Textform und für 17 Musiker mit Gesang.“

Und für Zuhörerinnen und Zuhörer, die die Mischung aus Jazz sowie aus witzigen und lyrischen Texten, bei denen man die Botschaft gut versteht, lieben, sei der Abend ein absolutes Muss, versichert Werner Hüsgen.

„Es hat Tiefe, Musik darf im Moment entstehen, es werden tolle Solisten dabei sein“, erklärt Sabine Kühlich. Die Auswahl der Stücke sei geprägt von Greetje Kauffeld, Dee Dee Bridgewater oder Dianne Reeves. „Die großen Sängerinnen der Big-Band-Tradition haben mich inspiriert - und das hört man, denke ich“, sagt Kühlich, „aber auch die großen Komponisten - Cole Porter, Dave Brubeck oder George Gershwin. In dieser Tradition steuere ich meine Musik bei.“

Die positive Anspannung ist der Sängerin anzumerken. „Ich freue mich auf das Baden im Sound der Big Band, auf die überraschenden Elemente – mal nur Pfeifsolo mit Gitarre, auf die brillanten, spielfreudigen Soli und Passagen – die Interaktion. Darauf, dass Werner das Beste aus der Band kitzelt. Ich freue mich drauf, in beglückte Gesichter im Publikum zu schauen!“ Und das alles an einem besonderen Ort, wie Werner Hüsgen betont, denn der freut sich besonders darauf, „die wunderbare Spielstätte der Klangbrücke, die ja so lange verwaist war, wieder mit Leben und Musik zu füllen“.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Karten gibt es an der Abendkasse oder unter https://www.gzm-aachen.de.