Aachen: Musikalische Botschafter bei der Städtepartnerschaft Aachen-Reims

Aachen: Musikalische Botschafter bei der Städtepartnerschaft Aachen-Reims

In diesem Jahr feiert die Städtepartnerschaft Aachen-Reims ihren 50. Geburtstag: Die Aachener Band Ultima Prova ist stolz darauf, einen musikalischen Beitrag hierzu leisten zu dürfen.

Im Rahmen dieser langen deutsch-französischen Verbundenheit der beiden Städte vertritt die Band ihre Heimatstadt am kommenden Samstag, 26. August, in Reims und wird bei hoffentlich schönem Wetter einen Open Air-Auftritt absolvieren, in dem sie sowohl ihre hauptsächlich eigenen melodiösen Rock-/Popkompositionen als auch einige Coverstücke präsentieren wird.

„Darauf freuen wir uns schon das ganze Jahr“ betonen die beiden Gitarristen und Gründungsmitglieder Hubert Kipke und Calogero Lo Cicero sowie Bassist Dominique Hilse. Sie wissen, wovon sie sprechen, denn die drei spielen nicht zum ersten Mal in Reims auf dem „Cryptoportique place du Forum“. Umso neugieriger sind die beiden anderen Bandmitglieder, Sängerin Natascha Kuijpers und Schlagzeuger Andreas Bentz auf dieses Highlight, von dem ihre Bandkollegen immer wieder mit leuchtenden Augen berichten.

Wer Ultima Prova einmal live in Heimatnähe erleben möchte, hat dazu Gelegenheit am 9. September in der Luise-Hensel-Schule, Im Gillesbachtal 35. Dort gibt die Band ein Benefizkonzert für den Kinderhilfsverein Hazienda Arche Noah, der sich sehr für kranke und schwer behinderte Kinder einsetzt. Los geht’s um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr.

Die Karten kosten 10 Euro an der Abendkasse bzw. 8 Euro im Vorverkauf. Vorverkaufsstellen sind das Sekretariat der Luise-Hensel-Realschule (täglich von 8 bis 12 Uhr) bzw. der Verein Centro de los Angeles, Lintertstraße 111, mittwochs und samstags von 10 bis 17 Uhr.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung