Aachen: Monschauer Straße nach Unfall gesperrt

Aachen: Monschauer Straße nach Unfall gesperrt

Bei einem Unfall auf der Monschauer Straße in der Nähe der Autobahnauffahrt Lichtenbusch sind am Dienstagabend zwei Menschen leicht verletzt worden. Gegen 20 Uhr wollte eine stadteinwärts fahrende Autofahrerin links in die Raerener Straße abbiegen und hat dabei offenbar ein ihr entgegenkommendes Fahrzeug mit zwei Insassen übersehen.

Es kam zur Kollision, bei dem die 19-jährige Verursacherin und die 26-jährige Fahrerin des anderen Autos ersten Untersuchungen zu Folge nur leicht verletzt worden sind. Eine weitere Person im Fahrzeug der 26-jährigen kam ohne Blessuren davon. Wie die Polizei gegenüber unserer Zeitung mitteilte, musste die Monschauer Straße für die Zeit der Unfallaufnahme und um die demolierten Fahrzeuge abzutransportieren, an der Stelle komplett gesperrt werden.

Der Verkehr wurde über die Raafstraße und die Oberforstbacher Straße umgeleitet. Zudem war die Abfahrt der A 44 für den aus Belgien kommenden Verkehr für die Dauer des Einsatzes gesperrt.

Die Sperrung wurde gegen 22 Uhr aufgehoben und der Verkehr läuft wieder.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung