Aachen: Mögliche Tuberkulose-Infektion: Drei Kinder gesucht

Aachen: Mögliche Tuberkulose-Infektion: Drei Kinder gesucht

Die Bundespolizei sucht drei vermutlich pakistanische Kinder, die an Tuberkulose erkrankt sein könnten. Ein 44-jähriger Mann hatte die Kinder in der vergangenen Woche einer älteren Frau am Aachener Hauptbahnhof anvertraut.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag traf die Polizei am Bahnhof auf einen 44-jährigen Mann, der vermutlich aus Pakistan stammte. Er war in einem so schlechten gesundheitlichen Zustand, dass er vor den Beamten zusammenbrach. Der 44-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht, in dem er am Montag an den Folgen einer offenen Tuberkuloseerkrankung starb.

Den Ärzten hatte der 44-Jährige zuvor mitgeteilt, dass er in Begleitung von drei Kindern war, die er am Bahnhof einer älteren Frau anvertraut haben soll. Laut Polizei lässt sich nicht ausschließen, dass auch die Kinder an Tuberkulose erkrankt sind.

Die Bundespolizei sucht jetzt nach den drei Kindern und der Frau, die die Kinder am 18.03.2015 kurz vor Mitternacht am Hauptbahnhof übernommen hat. Zeugen melden sich bei der Bundespolizei unter 0800/6888000 oder 0241/56837-0 oder beim Polizeipräsidium Aachen unter 0241/9577-0.

Konkrete Informationen zu dem Verstorbenen gibt es noch nicht. Es wurden Fingerabdrücke genommen, die derzeit ausgewertet werden.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung