Aachen/Vaals: Mit einem klangvollen Kinderstück auf den Spuren Luthers

Aachen/Vaals: Mit einem klangvollen Kinderstück auf den Spuren Luthers

Viele dicke Bücher und unzählige Papiere liegen auf dem Holzschreibtisch von Martin Luther. Die große Schreibfeder wurde tausende Male in Tinte getunkt, bis sie endlich fertig waren: seine 95 geschriebenen und anfangs extrem umstrittenen Thesen.

So oder so ähnlich hätte es am 31. Oktober 1517 aussehen können, als Luther seine umwälzenden Ansichten fixiert hatte. Das Jubiläum „500 Jahre Reformation“ feiern die Akteure an der Vaalser Kopermolen nun mit einem besonderen Programm.

Schließlich wurde das heutige Kunst- und Kulturzentrum als lutherische Kirche erbaut. „Wir präsentieren am 28. und 29. Oktober vier Veranstaltungen zum Thema Martin Luther und sprechen dabei jede Altersklasse an“, erzählt Ricarda Schumann. Am Samstag geht es um 15 Uhr los mit „Luther in der Kopermolen.“ Vier Musiker und Teammitglieder des Kultur- und Begegnungszentrums direkt hinter der alten Grenze in Vaals lassen in dem eigens für diesen Anlass geschriebenen musikalischen Kinderstück Martin Luthers Geschichte lebendig werden.

Kinder können mitmachen

Das Ganze ist interaktiv und sowohl auf Niederländisch als auch auf Deutsch. „Das Leben und die Entwicklung des Reformators erzählen wir unter Einbeziehung der Kinder nach. Wichtige Stationen in Worms oder Eisenach werden ebenso thematisiert wie der Verkauf von Ablassbriefen oder die herbe Kritik, die Luther wegen seiner Thesen ertragen musste. Gesang und Musik machen die Aufführung lebendig und spannend“, ergänzt Schumann. Willkommen sind Kinder ab sechs Jahren.

Am selben Nachmittag findet um 16.30 Uhr eine historische Führung durch Vaals statt, die die turbulente Religionsgeschichte im kleinen Grenzort näher beleuchtet. Im Anschluss an den Rundgang wird in der reformierten Kirche um 17.30 Uhr der Film „Luther“ aus dem Jahr 2003 gezeigt.

Abgerundet wird das Wochenende im Zeichen der Reformation mit dem „Ensemble Agimont“ aus Maastricht, das um 19 Uhr in der Kopermolen auftritt. Die vier Musiker schlagen den Bogen vom 16. Jahrhundert zur Barockzeit, in der die Choräle von Martin Luther für viele Komponisten eine Quelle der Inspiration waren. Werke von Bach, Telemann und Schütz werden zum Besten gegeben.

Mehr von Aachener Zeitung