1. Lokales
  2. Aachen

Aachen: Merkwürdige Fällung: Bäume „in Hüfthöhe“ abgesägt

Aachen : Merkwürdige Fällung: Bäume „in Hüfthöhe“ abgesägt

Der Bericht über die geplante und dann doch wieder abgesagte Fällung eines prächtigen, aber leider zeitweise stinkenden Ginkgobaums am Kapuzinergraben hat bei den AZ-Leserinnen und -Lesern große Resonanz gefunden.

Nnbee celinhte onmrnKmetea underw aedib cahu granFe lstte:gle Warum ,iwpesseibielse lotwel ien reLse i,wenss wneerd Buäem in cAhena ietnmurt „ni “tehüHfhö eälfgtl wie eejns rlxEpmae an edr ckeE ei?eaeNotrSengrfblup/

eiB edr dtSat ethßi se u,dza assd nma esid lelbüar dtro e,ahmc ow ied afhrGe et,ebhes assd eid rvinsawete Bnsueiabehcm nteasnnso agpuerktz ünedr.w eabiD tntehä hsic breiets rfrhaouetA in efnEläeiznll die Öenwlan essagufrn,ie swa uzr ucesreuVngh eds rtnUgrneuds rhftüeg täth.e

aWnn und rhucd eelwch maarBtu red „toheühhf“ mpfutS an erd poeeurftN rttezes wede,r sie sgerldnial cnoh hncti al,kr tekälrer dei ewrtguVanl ufa fanAe.rg