1. Lokales
  2. Aachen

Aachen: Merkwürdige Fällung: Bäume „in Hüfthöhe“ abgesägt

Aachen : Merkwürdige Fällung: Bäume „in Hüfthöhe“ abgesägt

Der Bericht über die geplante und dann doch wieder abgesagte Fällung eines prächtigen, aber leider zeitweise stinkenden Ginkgobaums am Kapuzinergraben hat bei den AZ-Leserinnen und -Lesern große Resonanz gefunden.

eNebn eihetcln manenKmoret dneruw bdiea auch gFenra ltltseg:e aWrum ilwbessee,pisie ltweol nie rLese wss,ien wnrede Buemä in ehacAn iutmrnte ni„ hhfüHöte“ llfegtä ewi jesne plexErma an rde ecEk nbtrg?SeNoarefeep/uli

ieB der tdatS ehtßi se u,adz asds mna ieds abellrü tord ae,chm ow die arGfeh e,tseebh sasd dei aiesvternw amusebicBnhe noesnanst zterpaugk eür.wdn Dieab nhäett hisc retiseb ruroeahAft ni elnllEziefän die nnleawÖ gsa,riuenfes was uzr ucgruVsnehe dse gnerrsUnutd getüfhr eht.ät

anWn ndu churd cehelw aaurBmt rde t„“hefüohh Smpftu an dre urNpotefe tezsret eewr,d esi iarlsedlng nhco ictnh k,rla lkeäetrr die lwgraueVtn auf fng.eraA