Mehrere folgenschwere Unfälle in der Nacht zum Sonntag

Sirenen in der Nacht : Mehrere folgenschwere Unfälle von Samstag auf Sonntag

Ein großer Autounfall ereignete sich gegen 00.45 Uhr auf der Kohlscheider Straße in Aachen-Laurensberg. Zwei Autofahrer fuhren auf dem falschen Fahrstreifen stadtauswärts.

Nach einem weiteren dubiosen Fahrmanöver kam es zur Kollision der beiden Autos, bei der drei Menschen verletzt wurden.

Die Sirenen der Einsatzkräfte waren bis in die Stadt hörbar und auch ein großes Thema im sozialen Netzwerk Jodel. Um kurz vor 03:00 Uhr wurde die Sperrung der Straße aufgehoben. Es entstand ein Schaden, der auf 20.000 Euro geschätzt wurde.

Unfall mit einem Taxi

Früher am Abend, gegen 19:10 Uhr fuhr eine 18-jährige Autofahrerin aus Kreuzau über den Berliner Ring in Aachen und versuchte, nach links in Richtung der Autobahn-Auffahrt abzubiegen. Hier übersah sie ein entgegenkommendes Taxi.

Als es zum Zusammenstoß kam, wurde ein Taxifahrgast schwer verletzt. Die Unfallverursacherin und der 60-jährige Taxifahrer sowie vier weitere Insassen des Taxis wurden leicht verletzt.

Während der Versorgung der Verletzten und der Unfallaufnahme musste der Berliner Ring zeitweise in Richtung Prager Ring gesperrt werden. Hier entstand ein Sachschaden von über 12.000 Euro.

Angeheitert am Lenkrad

Nur zehn Minuten später war ein alkoholisierter 20-Jähriger aus Eschweiler mit seinem Wagen über die Aachener Straße in Richtung seiner Heimat unterwegs. Drei Motorradfahrer aus Übach-Palenberg wurden dabei von ihm übersehen, als sie an der Kreuzung Merzbrücker Straße auf den Gegenverkehr warteten.

Alkoholisierter junger Mann verursacht schweren Unfall

Der Autofahrer erkannte sie zu spät, leitete zwar eine Notbremsung ein, fuhr jedoch auf sie auf. Einer der KTM-Fahrer wurde dabei schwer verletzt während die beiden Anderen sowie der Verursacher nur leicht verletzt davonkamen. Der Führerschein des 20-Jährigen wurde sichergestellt.

Die Aachener Straße war bis ca. 22:15 Uhr in beiden Richtungen gesperrt. Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden von etwa 10.000 Euro.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung